';

Personal Chef in Florence

personal chef in chianti

CHEF MARCO

Chef Marco has been working with food since the last 15 years. Thanks to the passion for
his work he had a great professional path through many difficult but always as a life
teaching.
According to Marco, the passion for cooking is like the love of a father and a mother for their
children and when he works it’s like a game that carries him through a constant flow of
emotion. Passion is everything.
Since the last 4 years Chef Marco has chosen the art of vegan cuisine also using biological
products. He think that eating and thinking vegan is the step towards the exit from ignorance
and from the crisis that we are experiencing right now.
The quality of this feeding is an excellent help for psychophysical and human well-being
because it contains an infinity of colours, flavours and new vibrations that he himself had
never met in is long career and that unites people improving respect for all living being and
also for the nature that surrounds us.
Marco has also undertaken trips to Asia, India and Indonesia approaching to the world of
Yoga and also encountering many different cultures that made him notice the great respect
and personal benefit that can be received through this lifestyle.
Chef Marco wants to make known the vegan cuisine for how in reality it is that is a healthy,
noble and rich diet if we know how to respect and transform the ingredients in a creative and
conscious way.

cooking class in chianti

CHEFKOCH PAOLO

Leidenschaft, Technik, Präzision, Recherche und Geschmack sind die fünf grundlegenden Zutaten die der Chefkoch, ergänzt durch eine Prise italienischer Verrücktheit, die er jeden Morgen mit in die Küche bringt und mit seinen Köchen teilt.

Paolo folgt dieser Leidenschaft seit er 14 Jahre alt ist. Zunächst arbeitete er an den verschiedensten Orten in Europa und absolvierte, um nie den Kontakt zur gastronomischen Realität zu verlieren, die verschiedensten Schulen, unter anderem Lenotre in Paris, wo er den großen Koch Joel Robuchon kennenlernte.

Stationen waren: das palace hotel in Mailand, das Grand Hotel des Brains und das grand hotel europa e regina in Venedig, das Hotel Splendido in Portofino, an der Costa Smeraldo das grand hotel Cala di Volpe, in Cortina das grand hotel Miramonti, im Val Gardena die Alpen Plaza, in Madonna di Campiglio das BioHotel Hermitage. Auf Malta das Western Palace Hotel, in der Gstaad (Schweiz) das l’Olden hotel, in New York das Cipriani restaurant, in Curchevel 1850 (Frankreich) im Restaurant La Cendrèe, in Cap Martin im Restaurant Le Roc Marten. Im Chateaux Neuf du Pape lernt er weltberühmte Köche, wie Alain Ducasse und Paul Pommel kennen. Mit diesen erprobt er viele Aspekte der internationalen und mediterranen Küche, wovon er sehr profitiert.

Nach Italien zurückgekehrt verbringt er zwei Jahre in einer angesehenen Firma in Mailand, die Banketts und Caterings für die großen Modefirmen vorbereitet.

Paolo kommt nach vielen Jahren an den Herden berühmter italienischer und französischer Restaurants 2005 nach Madonna di Campaglio: dort beginnt er Menüs auf Basis von Meeresfischen zu gestalten.

2009 erhält er einen der begehrten Michelin-Sterne. Er ist der einzige mit einem Stern ausgezeichnete Koch in der Geschichte Madonna di Campiglio’s – bis heute!

Seit 2008 ist er food designer für eine bekannte schweizer Uhrenfirma, was dazu führte, dass er große Veranstaltungen im nautischen Bereich überall in Italien organisiert. Des Weiteren ist er Dozent für mediterrane Küche, finger food und die Herstellung von foie di grass an der Cast Alimenti in Brescia.

cooking class in chianti

PIZZABÄCKER MARIO

Mario, Jahrgang 1982, hat mehr als 20 Jahren Erfahrung als Pizzabäcker und begann 2013 die ersten Kurse an einer Privatschule im wunderschönen historischen Zentrum von Florenz zu geben. Währenddessen arbeitete er auch im Palazzo Pretorio in Zentrum des Chianti, wo er die Pizzeria leitete und endlich sein eigenes, durch geringen Eiweißgehalt hochverdauliches, Produkt herstellen kann.

Er erhält eine der wichtigsten Auszeichnungen: die “tre spicchi” von Gambero Rosso und ist, nach dem selben Führer, zu Recht einer der 21 besten Bäcker neapolitanischer Pizza Italiens.

Anschließend besuchte er einen Ausbilderkurs an der Pizza News School.

Mario bäckt die neapolitanische Pizza durch seine Innovation auf seine Art, respektiert aber immer die Traditionen.

Anschließend wird er Leiter der neuen Pizzeria des Restaurants “Il vecchio e il mare”, wo er sich entscheidet seine Erfahrung und Leidenschaft in den Aufbau einer Pizzeria zu investieren, die mit ihrem Angebot alle zufriedenstellt. Hierbei reicht das Angebot von einer klassischen Pizza über die Pizza in pala in der U-Bahn, von der frittierten Calzone bis zur glutenfreien, die vollkommen getrennt von den anderen Pizzen mit Mehl der höchsten Qualität und ausgewählten, frischen Zutaten und gesundem, alternativem Teig hergestellt werden.

Mario ist technischer Vorführer für Grandi Molini Italiani und gibt weiterhin Kurse mit dem Studio AF, das darauf bedacht ist, Klassen mit besten Ergebnissen zu betreuen. Ihm wurde darüber hinaus eine der wichtigsten Auszeichnungen in seinem Bereich verliehen: Die Unesco führt ihn als einen der acht besten Pizzabäcker. 

cooking class in chianti
WhatsApp chat